Senioren-Fahrrad nach Maß

0
344

Badische Manufaktur fertigt Fahrräder für Alte und Behinderte

Verschiedenste Einstellungen erleichtern den Senioren und Behinderten das Fahren. (Foto: BamBuk)

Wer mit über 80 noch in die Pedale tritt, verfügt nicht immer über den besten Gleichgewichtssinn. Und den Kopf für den Schulterblick nach hinten drehen, ist auch nicht mehr so einfach. Das Senioren-Rad von BamBuk lässt sich auf die Bedürfnisse Älterer oder Menschen mit Behinderung perfekt einstellen.

Bedürfnisse Älterer Radfahrer sehr unterschiedlich

Speziell für Senioren gibt es nur wenige Räder. „Wir haben jetzt einige Prototypen hergestellt, die sehr komfortbetont ausgestattet sind“, sagt Firmengründer und Konstrukteur bei BamBuk, Anton Simonov. Auf seinen Dreirädern können Ältere bequem sitzen, ohne ihren Rücken zu belasten. Die hochwertige Federung wird auf das Körpergewicht eingestellt. Außerdem kann der ausgebildete Konstrukteur auch die gesamte Fahrzeuggeometrie individuell anpassen. Also die Beinlänge vor und nach einer Operation, den Abstand zwischen Sitz und Lenker und Vieles mehr. Wer den Oberkörper bei der Fahrt entlasten möchte, kann sich Ellenbogenstützen einbauen lassen und wer Schwierigkeiten mit dem Schulterblick hat, der bekommt einen Rückspiegel. Praktisches Gimmick: eine Gehstockhalterung.

Senioren-Fahrrad auch als Tandem für Demente

Mit dem Tandem können sogar Demente oder ganz Schwache Teil des Fahr-Teams sein. (Foto: BamBuk)

Sogar Demente oder geistig Behinderte können mit dem BamBuk-Rad noch mobil sein. Dann bietet sich nämlich ein Tandem an, bei dem der Mitfahrer lenkt und den Weg bestimmt. Der Eingeschränkte braucht dann nur noch mitzutreten. „Wir können beispielsweise auch die Schaltung variieren und individuell anpassen“, sagt Anton Simonov. So könnte der dementiell veränderte Radfahrer eine wichtige Aufgabe im Straßenverkehr übernehmen. Ohne Gefahr für sich oder andere. Tandemfahren bietet sich auch dann an, wenn die zweite Person zu schwach ist, um selbst mitzutreten. Als entspannter Beifahrer könnte ein pflegebedürfiger Senior beispielsweise einfach nur den Fahrtwind genießen. Natürlich gibt es jedes Senioren-Fahrrad auch mit elektrischer Unterstützung. Solche Spezial-Tandems gibt es bei BamBuk zwischen 3500 und 5900 Euro.

Startup mit Zukunft

Anton Simonov konstruiert Senioren-Fahrräder nach Maß. (Foto: BamBuk)

Erst seit August 2016 ist die Neugründung BamBuk am Start. Fahrraderfahrung haben Simonov und sein Team aus freien Mitarbeitern aber allemal. Für 2016 sind weitere Prototypen geplant, mit denen das Startup auf Messen unterwegs sein wird. Ein Jahr später wird dann die erste Kleinserie gefertigt. „Vorbestellungen oder Interessebekundungen nehmen wir aber gerne schon jetzt entgegen.“ Dass seine Räder beste Qualität mitbringen, hat Simonov bereits gecheckt: Seine Testräder haben schon mehr als 10.000 Kilometer auf dem Tacho. Pannenfrei. Das passt zum Firmennamen BamBuk, der sich von Bambus ableitet und für besondere Robustheit und Nachhaltigkeit stehen soll.

Tandem zum Umbauen

Die aktuellste Neuentwicklung hat Simonov noch nicht ganz fertig: Ein Tandem, das sich mit wenigen Handgriffen zum Einsitzer umfunktionieren lässt. „Mein Ziel ist es, ein Rad zu entwickeln, das auch Laien in wenigen Minuten umwandeln können“, sagt der Radexperte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here