Ulis Adventskalender: Demenz-Tipp Nr. 3

0
369

Die Wohlfühl-Liste: Sich selbst etwas gönnen

Das dritte Türchen: Mit einer Wohlfühl-Liste die Akkus laden.
(Illustration: Fotolia)

Demenz-Experte und Pflegebibel-Kolumnist Uli Zeller gibt im diesjährigen Adventskalender 24 Tipps zum Leben mit Demenz. Heute: Den eigenen Akku wieder aufladen. Eine Wohlfühl-Liste kann dabei helfen.

Liebe Pflegende, vergessen Sie nicht, sich um Sie selbst zu kümmern. Ihr Leben sollte sich nicht ausschließlich um Ihren dementen Schützling drehen. Sie haben ebenfalls Bedürfnisse. Überlegen Sie: Was machen Sie gerne als Ausgleich? Was ist in letzter Zeit zu kurz gekommen? Was würden Sie gerne tun?

10 Dinge, die ich tun möchte

Schreiben Sie sich eine kleine Wohlfühl-Liste.

Darauf könnte stehen:

  • Spazieren gehen
  • Einkaufen gehen
  • Bummeln
  • Einen Weihnachtsmarkt besuchen
  • Eine Freundin anrufen
  • Lesen
  • Musik hören
  • Schwimmen
  • Gymnastik
  • Ins Theater gehen…

Suchen Sie jemanden, der Sie für eine oder zwei Stunden entlastet. Einen Nachbarn, einen Angehörigen, einen ambulanten Pflegedienst. Nutzen Sie diese Zeit. Diese Stunde gehört nur Ihnen. Nehmen Sie ein schönes Hobby wieder auf. Laden Sie Ihren Akku voll.

Hintergrund
Uli Zeller schreibt die neue Pflegebibel-Kolumne Uli & Die Demenz. Der Buchautor, Theologe und Krankenpfleger ist Experte im Umgang mit dementen Menschen.
Sein Einstieg bei uns: Ein Adventskalender mit vielen praktischen Tipps für Angehörige und Betreuende von Menschen mit Demenz. Freuen Sie sich vom 1.12. bis 24.12. jeden Tag über einen Tipp von unserem Demenz-Experten.
Nicht jeder Tipp wird bei jedem dementen Menschen „funktionieren“. Aber deshalb gibt es ja 24 Türchen am Adventskalender…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here