Uli & die Demenz: Clowns für Menschen mit Demenz

0
459

Erlebnisse zum Schmunzeln und Nachdenken

Ein Clown zaubert ein Lachen in das Gesicht einer dementen Frau (Foto: Wohngemeinschaft für Senioren)

Sie haben eine rote Nase und bringen Menschen mit Demenz dazu, eine Sache einmal aus einer anderen Perspektive zu sehen: Clowns. Drei gesammelte Anekdoten mit Clowns für Menschen mit Demenz– nacherzählt aus dem gleichnamigen Buch.

Guter Geschmack

Der Clown kommt vorbei. Er trägt eine karierte Mütze und eine rote Nase. Über dem roten Hemd eine schwarze Weste. Darauf prangt eine große gelbe Blüte. Eine alte Dame beobachtet den Clown. Sie mustert ihn von oben bis unten. Dann sagt sie: „Eins muss man den Männern ja lassen, sie verstehen es, sich zu kleiden.“

Gutes Sterben

Der Clown besucht eine alte Dame. Sie deutet auf den Bettrand. Der Clown nimmt dort Platz. Nachdem Ruhe eingekehrt ist, sagt die Dame: „Weißt du, ich will sterben. Aber ich weiß nicht, wie das geht.“ Der Clown nickt: „Das können wir üben. Ich gehe raus. Sie legen sich so hin, als ob Sie gerade gestorben wären. Ich komme wieder und sage, obs gut aussieht. Die alte Dame lächelt. Dreimal versuchen sie es. Als der Clown zum Dritten mal herein kommt, sagt er: „So ist es prima, so würd’ ich’s lassen.“ Das freut die alte Dame sehr. Sie verabschiedet den Clown mit einem Lächeln.“

Gute Manieren

Eine alte Dame sitzt bei einer Tasse Kaffee. In der Hand hält sie ein Milchhörnchen. Der Clown pfeift auf dem Flur. Die alte Dame winkt ihn zu sich. Sie fragt: „Darf ich das Hörnchen in den Kaffee tunken? Ist das hier erlaubt?“ Darauf der Clown: „Das ist in Ordnung.“ Und er flüstert ihr ins Ohr: „Wenn jemand etwas dagegen hätte, erklären Sie ihm, ich hätte es erlaubt.“ Dann nickt er ihr zu. Die Dame ist zufrieden. Sie wendet sich ab vom Clown, dem Hörnchen zu – und tunkt das Hörnchen in den Kaffee.

 


Über Uli Zeller
Uli Zeller schreibt die Pflegebibel-Kolumne Uli & Die Demenz. Der Buchautor, Theologe und Krankenpfleger ist Experte im Umgang mit dementen Menschen. Sein aktuelles Buch Frau Janzen geht tanzen steckt voller humorvoller Vorlesegeschichten über Geburtstage, Jahreszeiten, Tiere, Sprichwörter und vieles mehr. Menschen mit Demenz erinnern sich dabei an vieles, das ihnen vertraut ist.Bei uns schreibt der Autor über seinen Pflegealltag und gibt nützliche Tipps für Pflegekräfte und pflegende Angehörige. Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge haben, erreichen Sie Uli Zeller über info@die-pflegebibel.de oder die Kommentarfunktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here