Uli & die Demenz: Aktivierungs-Tipps zu Hochzeit & Ehe

0
882
Thema Hochzeit bietet viel Fläche zum Aktivieren, um Senioren in Erinnerungen schwelgen zu lassen
Hochzeitserinnerungen graben sich tief ins Gedächtnis der Menschen und werden gerne wieder ausgepackt (Foto:Fotolia)

Diesen Sommer werde ich heiraten. Und natürlich fließt dieses Gesprächsthema immer mal wieder bei meiner Arbeit im Altenheim ein. Ich habe gemerkt: Die Hochzeit ist ein Ereignis, an das sich viele demente Menschen noch gern erinnern. Und auch das Eheleben hat oft tiefe Emotionen verursacht – und sich in tiefe Schichten des Gehirns eingegraben. Also: Buddeln wir die Erinnerungen wieder aus…

Selbst demente Menschen, die geschieden sind, erinnern sich häufig noch gerne an ihre Hochzeit. Denn so Mancher hat seine Scheidung vergessen – die Hochzeit ist aber immer noch präsent. Hier einige Tipps, um demente Menschen mit dem Thema Hochzeit abzuholen.

Erster Tipp: Redensarten

Redewendungen haben demente Menschen im Laufe ihres Lebens oft hunderte Male wiederholt. Also können sie diese häufig wieder abrufen. Lesen Sie den Anfang der Redensarten vor – mit etwas Glück ergänzt sie Ihr Gegenüber.

– Unterschiede ziehen sich an.

– Gleich und gleich gesellt sich gern.

– Drum prüfe, wer sich ewig bindet.

– Sie laufen ein in den Hafen der Ehe.

– Bis dass der Tod euch scheide.

– Kraft meines Amtes erkläre ich Sie zu Mann und Frau.

– Sie dürfen die Braut jetzt küssen.

– Er trägt seine Frau auf Händen

– Trautes Heim – Glück allein.

– Wo Mutterhände liebend walten, da bleibt das Glück im Haus erhalten.

Noch mehr Redensarten finden Sie hier.

Zweiter Tipp: Gesprächsthema „Ehering“

Der Ehering kann ein guter Einstieg in ein Gespräch sein. Fragen Sie: Hatten Sie vor der Hochzeit auch einen Verlobungsring? Hatten Sie nach der Hochzeit einen Ehering? Wer hat ihn bezahlt? Wieviel hat er gekostet? War er aus Gold oder Silber? Mit oder ohne Stein? Haben Sie ihn selber ausgesucht? Mussten Sie ihn einmal enger stellen oder weiten lassen? Haben Sie den Ehering immer getragen? An welcher Hand haben Sie den Ring getragen? Haben Sie ihn auch einmal ausgezogen? Ist er Ihnen einmal verloren gegangen?

Gemeinsam können Sie dabei am Ehering tasten, ihn auf den Tisch legen und betrachten.

Dritter Tipp: Singen Sie

Lieder, die mit Liebe und Hochzeit zu tun haben, sind beliebt. Probieren Sie es einmal aus. Singen Sie gemeinsam oder lesen Sie den Text vor. Drei Beispiele:

– Die Vogelhochzeit / Ein Vogel wollte Hochzeit machen

Du, du liegst mir am Herzen

Das Lieben bringt große Freud

Über Uli Zeller
Uli Zellers aktuelles Buch heißt „Frau Franke sagt Danke. Mutmachgeschichten für Menschen mit Demenz“. Bekannt wurde der Krankenpfleger, Journalist und Theologe durch seine Vorlesebücher für Menschen mit Demenz und einen Ratgeber für Angehörige aus christlicher Sicht. Bei uns schreibt der Autor über seinen Pflegealltag. Er gibt Tipps für Pflegekräfte und pflegende Angehörige. Bei Fragen, Anregungen oder Themenvorschlägen schreiben Sie ihm über info@die-pflegebibel.de oder die Kommentarfunktion.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here