Aktivieren & Betreuen

Pflege bedeutet mehr als nur Versorgung. In dieser Kategorie finden Sie Beiträge rund um das Thema Aktivieren&Betreuen.

Basteln mit Senioren: Spaß steht an erster Stelle

Bunte Weihnachtszeit: Malen, basteln und dekorieren Spaß steht an erster Stelle Jutta Brestel-von Haussen ist Produktmanagerin bei Dusyma. Das schwäbische Unternehmen bietet Aktivierungsmaterialien für Senioren. Die Schorndorferin war viele Jahre als Altenpflegerin tätig. Sie hat ein paar Tipps zum Malen und Basteln mit Senioren zusammengestellt: Ein leeres Blatt überfordert. Eine bessere Idee ist es, ein paar (bunte) Papier-Schnipsel auf ein Stück Karton...

Uli & die Demenz: 24-mal D.A.N.K.E.

Viele Gründe, um dankbar zu sein Dankbarkeit ist eine gute Grundhaltung für Pflegende. Darum liefere ich als Gedankenanstoß 24 Gründe, um dankbar zu sein. Und zwar mit den Anfangsbuchstaben des Wortes D.A.N.K.E. Dankbare Menschen sind gesünder. Sie gehen besser mit anderen Menschen um und können schwierige Situationen leichter weg stecken. Vielleicht fallen Ihnen noch mehr Gründe ein, um dankbar zu sein....

Uli & die Demenz: Spiel und Spaß für Menschen mit Demenz

Beim Raten von Redensarten wachsen demente Menschen über sich heraus „Wer andern eine Grube gräbt...“, sage ich und hole Luft. „...fällt selbst hinein“, antwortet es wie im Chor. Erstaunlich daran ist: Die Menschen, die mir antworten, sind dement. Zum Teil schwer dement. Mit einfachen Spielen rund um Redensarten kann ich Erinnerungen anstoßen – und die Betroffenen zum Strahlen bringen. Redensarten ergänzen Wer...

Klänge, die wirken

Klangschalentherapien verringert Medikamente und lindert Schmerzen. Im gedimmten Raum sind langanhaltende Klänge zu hören. Eine Gruppe von Senioren hat sich im Raum verteilt und liegt entspannt zwischen Kissen und Decken. In ihren Händen oder auf ihren Körpern liegen Schalen, die Klangpädagogen immer wieder erklingen lassen. Klänge helfen auf unterschiedliche Art Wer den eigenen Körper besser wahrnimmt und seine Sinne schärft, beugt Stürzen...

Uli & die Demenz: Eine Geschichte aus deinem Leben

Wie Sie die Biographie für später festhalten Die Biographie ist nicht mehr abrufbar. Frau Biermann kann nicht mehr erzählen, was sie früher erlebt hat. Alles fort. Aber: Kann sie noch etwas damit anfangen, wenn man ihr eine Geschichte aus ihrem Leben erzählt? Ich habe den Test gemacht. Frau Braun schaut mich an. Ihre Augen sind groß. Ich erzähle ihr: „Isolde hatte...

Netzfundstück: Durchs Spielen zum Erzählen

Tina Schuster erfindet Aktivierungsspiele für Senioren Als Gretlies Kujath in hohem Alter freiwillig ins Seniorenheim zog, war ihr häufig langweilig. Die angebotenen Beschäftigungen unterforderten die fitte Rentnerin. So wurde Enkelin Tina Schuster damals zur Spiele-Erfinderin. Mittlerweile gibt die 43-Jährige unter ihrer Marke „Haptikon“ Spiele und Aktivierungsmaterialien speziell für Senioren heraus. Gemeinsam kochen, basteln oder tanzen: Betreuungskräfte bringen Abwechslung in den Pflegealltag....

Uli & die Demenz: „Demenz ist bald heilbar…“

… und was ich tun kann, bis es soweit ist. Eines Tages wird es keine Demenz mehr geben. Eine wünschenswerte Vorstellung. Aber: Was kann ich tun, bis es soweit ist? Entspannter Umgang mit Demenz „Alzheimer bald heilbar“, „Problem Demenz gehört bald der Vergangenheit an“, „Forscher stehen kurz vor dem Durchbruch“. Seit ich mich in der „Demenz-Szene“  bewege – etwa mein halbes Leben...

Männer Ü70: Sportfans und Handwerker

Spiele, Holz und Bohrer wecken Gefühle der Senioren Männer wollen mit ihren Händen arbeiten, treiben Sport oder wollen beweisen, was sie sonst noch alles können. Das wird im Alter schwieriger und erfordert Alternativen außerhalb von Sportplätzen und dem heimischen Bastelkeller. „Möglichkeiten gibt es genug“, sagt die erfahrene Altenpflegerin Jutta Brestel-von Haussen. Ob Fußball oder Tischtennis. Bei ihren Schützlingen sei der Fußballkreis...

Pflege allein zu Haus: Urlaub mit MS

Viele Pflegende Angehörige müssen im Sommer zuhause bleiben Der Sommer naht. Und damit die Urlaubszeit. Für pflegende Angehörigen bedeutet das: Geld sparen, Kurzzeitpflege finden und schlechtes Gewissen abstellen. Aufwand und Stress für ein paar freie Tage sind groß. Wer nicht ohne seinen Liebsten fahren will, kann häufig überhaupt nicht in den Urlaub. Als Pflege für uns noch kein Thema war, sind...

Klangtherapie: Mit Tönen heilen

Klangmassagen lindern Beschwerden und beugen Verspannungen vor Zu Beginn der Klangtherapie ist still im Pflegezimmer von Peter B. Eine kupferfarbene Schale liegt auf dem Bauch des 87-Jährigen, der nach einem Schlaganfall vor zwei Jahren bettlägerig ist. Vorsichtig schlägt Betreuerin Anita die Klangschale an – immer wieder in regelmäßigen Abständen. Ein leises Summen ertönt. Peter B. schließt die Augen. Sein Gesicht...