Familie & Bewohner

Ein Pflegefall trifft Familien oft unvorbereitet. Pflegebedürftige und Angehörige wollen schnell gut informiert sein. Im Ressort Familie&Bewohner finden Sie Informationen zu Pflegeversicherung, häuslicher Pflege, verschiedenen Wohnformen und Unterstützungsangeboten. Unsere Reportagen, Meldungen und Checklisten helfen Ihnen, den Überblick zu behalten.

Neuerscheinung: Plädoyer für Senioren-WGs

Im Alter gemeinsam leben Mit „Entrez! Willkommen in unserer Senioren WG!!!“ hat der ehemalige Schulleiter Norbert Necker bereits sein zweites Buch über und für die Rentner-Generation geschrieben. Darin plädiert der Degginger dafür, im Alter zusammenzuziehen, sich gegenseitig zu unterstützen und gesellig zu leben. Im Treditions-Verlag erscheint das Taschenbuch für 12,50 Euro Ende Mai. 2006 pensioniert, hat der 72-Jährige 2011 die Seniorengemeinschaft...

Heim vs. Ambulant: Die richtige Betreuungsform finden

Welche Kriterien sie beachten sollten Ein Schlaganfall und plötzlich wird Mama zum Pflegefall. Die Frage nach der richtigen Pflege-Form steht im Raum. Wir erklären Ihnen, welche Betreuungsform in Frage kommt, wann Ihr Angehöriger in den eigenen vier Wänden bleiben kann und in welchem Fall stationäre Pflege sinnvoll ist. Kann mein Angehöriger in der eigenen Wohnung bleiben? Grundsätzlich ja. Sie sollten aber unbedingt...

Pflegereform: Entlastung für pflegende Angehörige

Das zweite Pflegestärkungsgesetz tritt am 1. Januar 2016 in Kraft Der Bundesrat hat das die gesetzliche Neuregelung bewilligt. Das Reformpaket verspricht mehr Entlastung für pflegende Angehörige und bessere Versorgung für Demenzerkrankte. Hier die wichtigsten Änderungen im Überblick. „Durch den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff und die Einführung von fünf Pflegegraden ist ab 2017 die grundsätzliche Gleichstellung aller Pflegebedürftigen gewährleistet, unabhängig davon, ob die Beeinträchtigung...

Integration: Großes Interesse wenn Fremdes bekannt wird

Wie sich Pflegeheime um die Integration von Migranten kümmern Neujahr fiel dieses Jahr auf den 19. Februar – zumindest für 25 Vietnamesen, die in sechs Münchener Heimen zu Altenpflegefachkräften ausgebildet werden. Denn die Asiaten richten sich nach dem Mondkalender. Den Beginn des Jahres der Ziege feierten sie zusammen mit 60 Kollegen und Freunden im Seniorenwohnen Kieferngarten der Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen...

Landesseniorenrat hat Zukunft im Blick

Zweiter Vorsitzender Karl-Otto Völker besucht Pflegebibel Schon einige Zeit war klar: Der 2. Vorsitzende des Landesseniorenrates (LSR), Karl-Otto Völker, wohnt in Schorndorf. In der Geburtsstadt von Gottlieb Daimler hat auch die Pflegebibel ihr Redaktionsbüro. Am Montag, 23. Mai, kam nun der SPD-Stadtrat und frühere AOK-Landespressesprecher zum Meinungsaustausch in die Redaktion. Das Mitteilungsorgan des LSR „Im Blick“ erscheint einmal im Quartal. Gedruckt...

Kein Risiko in der Erkältungszeit

Pflegebedürftige sollten sich besser nicht anstecken Wer sich in der kalten Jahreszeit trocken und warm hält, steckt sich nicht so leicht an. Aber im Grunde ist es die allgemeine körperliche Verfassung, die uns anfällig für Erkältungskrankheiten macht. Ältere Menschen sind in der Erkältungszeit besonders anfällig. Wie Sie und Ihre Pflegebedürftigen ohne Schnupfen und Grippe durch die kalte Jahreszeit kommen, lesen...

Wir werden immer älter

Studie: Immer mehr Menschen werden mehr als 100 Jahre alt In den letzten 25 Jahren ist unsere Lebenserwartung um etwa fünf Jahre gestiegen. Das geht auch in den nächsten Jahren so weiter, eine Stagnation ist nicht in Sicht. In Zukunft, so die Forscher vom Max-Planck-Institut in Rostock, werde immer mehr Lebenszeit bei Gesundheit verbracht. Frauen werden immernoch älter Neugeborene Mädchen werden durchschnittlich...

24 Stunden-Betreuerinnen: Pflege bleibt Frauensache

Weibliche 24-Stunden Betreuerinnen aus Osteuropa versorgen Angehörige Vor der Arbeit Oma beim Anziehen helfen und nach der Arbeit die Wohnung putzen: Obwohl Frauen längst in der Berufswelt angekommen sind, übernehmen sie oft zusätzlich „typische Frauenaufgaben“. Wer es sich leisten kann, legt die Pflege der Angehörigen in die Hände von Migrantinnen. In Würde altern: Ein Großteil aller Pflegebedürftigen versteht darunter, so lange...

Ludwigsburg unterstützt Pflegebedürftige

Stadtverwaltung setzt neue Programme auf Die Stadt Ludwigsburg reagiert auf die steigende Zahl älterer Mitbürger. Der Pflegestützpunkt des Landkreises unterstützt mit einem neuen Programm die Eigenständigkeit der Älteren und Pflegebedürftigen. Und das Seniorenbüro will neue Zielgruppen ansprechen. Beispielsweise Migranten. Senioren zu Hause betreuen Die immer mehr Hochbetagten haben oft körperliche oder geistige Einschränkungen und leben trotzdem zu Hause. Deshalb wurde vom Pflegestützpunkt...

Ulis Adventskalender: Demenz-Tipp Nr. 22

Rätsel: Maria & Josef Demenz-Experte und Pflegebibel-Kolumnist Uli Zeller gibt im diesjährigen Adventskalender 24 Tipps zum Leben mit Demenz. Heute: Rätsel: Maria & Josef. Stellen Sie Ihrem dementen Angehörigen ein Rätsel. Lesen Sie die Hinweise einzeln vor. Machen Sie eine Pause zwischen den Hinweisen und halten Sie Augenkontakt zu Ihrem Zuhörer. Wird eine Lösung nicht erraten, können Sie als weiteren Hinweis...