Angebote der Weiterbildung leichter finden

0
126

Neuer Service von Die Pflegebibel

Andreas Nau, Betreiber von Bildung-Easy, im Gespräch mit Seminarteilnehmern. Quelle: Easysoft

Die Pflegebibel kooperiert künftig mit dem Portal Bildung-Easy.info. Damit sollen vor allem Pfleger aber auch Führungskräfte schnell, gezielt und kostenlos Bildungsangebote in ganz Deutschland finden. In der Menüleiste unter Karriere finden User jetzt den Button Weiterbildung und kommen direkt auf das Portal mit rund 6000 Seminaren von verschiedenen Bildungsanbietern des Gesundheits- und Sozialwesens. Die Homepage bietet einen guten Überblick über die Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Branche. Die Kurse der 240 deutschsprachigen Anbieter decken alles von Pflichtfortbildungen bis zu gezielter Weiterbildung und Persönlichkeitsentwicklung ab.

Praktisch: Themen- und Umkreissuche sowie Merkfunktion

Einerseits können die Nutzer nach Schlagworten suchen wie Demenz, Pflegestandards oder Führungsmanagement. Andererseits ermöglicht die praktische Stadt- und Umkreissuche, passende Kurse in der Nähe von Wohnung und Arbeitsplatz zu finden. Eine übersichtliche Seminarbeschreibung, die Merkfunktion für Mitglieder sowie Informationen über das Bildungs- und Pflegewesen runden den Service ab.

Service für Pfleger verbessert

„Wir hoffen, dass unser kostenloses Angebot von noch mehr Menschen genutzt wird“, sagt Betreiber und Easysoft-Geschäftsführer Andreas Nau. Der IT-Dienstleister bietet Seminarorganisations- und Personalentwicklungssoftware an. Bisher nutzen jährlich etwa 5000 Pflegekräfte Bildung-Easy und suchen dort durchschnittlich sechs Minuten nach einer passenden Bildungsmöglichkeit. „Wir freuen uns, dass wir den Service für Pfleger und Heimleiter weiter verbessern können“, erklärt Ronja Gysin, Redakteurin von Die Pflegebibel. Bereits seit Sommer gibt es auch die Möglichkeit einer Jobsuche.


Jens Gieseler ist Kommunikationsberater, Journalist und Heilpraktiker für Psychotherapie. In den letzten beiden Lebensjahren war sein Vater pflegebedürftig. Deshalb hat er sich mit der Pflegebürokratie herumschlagen müssen und viel Sensibilität für das Altern und Sterben entwickelt. Erkenntnis: Beziehungen werden immer wichtiger.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here