Aktivieren & Betreuen

Pflege bedeutet mehr als nur Versorgung. In dieser Kategorie finden Sie Beiträge rund um das Thema Aktivieren&Betreuen.

Spielevorstellung: „Wortschätzchen“

Alte Begriffe und ihre Übersetzung Bei einem Spiele-Seminar für Betreuungskräfte hat eine Teilnehmerin das Spiel "Wortschätzchen" empfohlen. Sie erklärte: "Es enthält alte Begriffe. Diese sind jüngeren Menschen häufig nicht mehr geläufig." Der Praxis-Test bestätigte: Ein lehrreiches Spiel, das allen Beteiligten viel Spaß macht und zahlreiche Spielvarianten bietet. Spielinhalt Das Spiel besteht aus 180 Begriffskarten. Je 90 Karten mit alten Wörtern – und...

Netzfundstück: Durchs Spielen zum Erzählen

Tina Schuster erfindet Aktivierungsspiele für Senioren Als Gretlies Kujath in hohem Alter freiwillig ins Seniorenheim zog, war ihr häufig langweilig. Die angebotenen Beschäftigungen unterforderten die fitte Rentnerin. So wurde Enkelin Tina Schuster damals zur Spiele-Erfinderin. Mittlerweile gibt die 43-Jährige unter ihrer Marke „Haptikon“ Spiele und Aktivierungsmaterialien speziell für Senioren heraus. Gemeinsam kochen, basteln oder tanzen: Betreuungskräfte bringen Abwechslung in den Pflegealltag....

Angst vor Präsentation ist Einbildung

Mitarbeiter, Redner, Musiker. Viele Menschen sind von Lampenfieber betroffen. Studien zeigen, dass sich Angst-Symptome wie Herzrasen, hoher Blutdruck und Schüttelfrost medizinisch oftmals nicht nachweisen lassen. Das ungute Gefühl abschütteln können Sie mit Routine und Power Posing. Sportler wissen es schon lange: Der optimale Erregungszustand spornt sie zu Höchstleistungen an. Ähnliches gilt auch für Redner und Präsentatoren. „Seien Sie bloß nicht...

Uli & die Demenz: Pack die Badehose ein…

Erinnerungen, Gefühle und Rätsel rund um einen 50er-Jahre-Hit „Wenn man in der Schule sitzt, über seinen Büchern schwitzt...“ so fängt ein Hit aus den 50er-Jahren an. Er heißt: „Pack die Badehose ein“. Und dann geht es mit viel Tempo weiter. Conny Froebess wurde mit diesem Lied als Kinderstar bekannt. Klaus und Hänschen radeln in diesem Hit durch den Grunewald an...

5 Lieblingsposts: Abschiedskulturen

Die beliebtesten Pflegebibel-Beiträge zum Thema Abschiedskulturen Hospizen, Lieder singen, beten oder die ewige Ruhe finden. Wir haben Ihre Lieblingsartikel zum Thema Abschiedskulturenl aus dem vergangen Jahr zusammengefasst. „Spiritualität erleichtert das Sterben“ Präsente Begleiter können vor allem in der letzten Phase unterstützen Im Tibetanischen Totenbuch werden fünf Phasen des Sterbens beschrieben. Sterbebegleiterin und Palliativ Krankenschwester Dorothea Mihm erzählt, wie konkrete Unterstützung aussieht. „Wir lassen...

Uli & die Demenz: Viel Spaß mit Holunder

Woran mich der Geschmack von Holunder erinnert Links – Rechts - Wechselschritt. Solche Bewegungsfolgen sind in meinem Kopf geblieben. Und sie sind mit einem Geschmack verbunden: Mit dem Geschmack nach Holunder. Warum? Meine Frau und ich haben einen Kurs an der Tanzschule vor Ort besucht. Rumba, Tango und Blues. Fox Trott, Boogie und Disco Fox. All diese Tänze haben wir dort...

Uli & die Demenz: Volltreffer!

Drei Tipps, um im Fußball-Sommer Männer zu aktivieren Viele Männer – aber auch Frauen – sind fußballbegeistert. Im Sommer ist wieder Fußball-EM. Das Fußball-Fieber ist die einzige Krankheit, die in der Altenpflege willkommen ist. Herr Fellmann lebt im Altenheim. Zur Aktivierung wird dort viel angeboten: Häkelrunde und Bastelnachmittag, Backmittag und Strickrunde. Herrn Fellmann reißt das nicht vom Stuhl. Denn - er...

Uli & die Demenz: 3 Ideen für Bibelgeschichten

Die Bibel hat häufig noch ihren festen Platz im Leben älterer Menschen. (Bild: pixabay.com)
Bibelgeschichten für Christen mit Demenz Früher kannte sie jeder, heute sind sie oft nicht mehr so bekannt. Gemeint sind die Geschichten aus der Bibel oder auch Bibelgeschichten. Frau Hirsch kennt sie aus dem Konfirmandenunterricht, Herr Wagner aus der Schule. Und Frau Winter hat sie in der Sonntagsschule oft erzählt. Die Erzählungen rund um die Schöpfung, von David und Goliath –...

Uli & die Demenz: Schreiben, spielen und schwimmen

Drei Impulse zur Selbstpflege Wer pflegt und betreut, kümmert sich viel um andere. Aber: Was ist eigentlich mit mir selbst? Wer achtet auf mich? Hier einige Impulse, wie ich mir etwas Gutes tun kann. Diese drei Dinge tun mir sehr gut – für andere mag anderes passend sein. Auf die Idee zu dieser Kolumne hat mich das Buch „Wer pflegt,...

Pflege-Rap: „Bleib jung!“

Ferdi Cebi bringt Senioren zum Rappen Name: Ferdi Cebi Alter: 34 Jahre Ort: Paderborn In der Pflege seit: 2003 Beruf: examinierter Altenpfleger Arbeitsumfeld: Pflegeheim Ferdi, erzähle kurz was du machst. Ich bin seit 2009 exminierter Altenpfleger in Paderborn. Ich habe eine Leidenschaft für die Pflege und rappe über das Leben. Seit wann rappst du? Ich habe 1996 angefangen, hier und da Zeilen zu dichten. Professionell rappe ich aber erst...