Aktivieren & Betreuen

Pflege bedeutet mehr als nur Versorgung. In dieser Kategorie finden Sie Beiträge rund um das Thema Aktivieren&Betreuen.

Uli & Demenz: 3 Ideen rund ums Essen

Das Essen nimmt einen großen Raum im Pflegealltag ein. Der Tag im Heim ist um die Mahlzeiten strukturiert. Aus diesem Grund will ich Ihnen hier einmal einige Betreuungsideen rund ums Essen liefern… 1. Gebetswürfel Das Tischgebet hat früher oft ganz natürlich dazu gehört. Um es etwas spielerisch zu gestalten, haben wir zuhause einen „Gebetswürfel“ gebastelt: Ein Würfel mit sechs Seiten –...

Uli & die Demenz: 4 Tipps für Spaß im Sommer

Steffi hat an einer neuen Stelle angefangen. Sie arbeitet jetzt im Altenheim in der sozialen Betreuung. Sie ist zusätzlich da. Sie hat Zeit für die Bewohner. Aber – was kann sie mit den Bewohnern anstellen? Was soll sie ihnen anbieten? Was macht ihnen Spaß? Hier einige Ideen für einen schönen Sommer. 1. Abkühlen, bitte! Bei großer Hitze sind keine weiten Wege...

Uli & die Demenz: Gott sei dank

Das will ich mal ganz bewusst sagen Frau Sander erzählt mir: „Meine Nichte war im Urlaub. Sie kletterte auf einen Berg. Und dann stürzte sie.“ „Oh weh“, erschrecke ich. „Ist ihr etwas passiert?“ „Naja. Es ging noch“, erklärt Frau Sander. „Es hat ihr im Knie gestochen. Aber es war nichts gebrochen. Sie kam – humpelnd und mit Schmerzen – wieder heil unten...

Uli & die Demenz: Ein Sommer in den Bergen

Erinnerungen an die Kindheit anstoßen Als ich ein kleines Kind war, bin ich oft mit meinen Eltern wandern gegangen. Das heißt: Genau genommen sind meine Eltern mit mir wandern gegangen. Ich hatte nämlich nicht so viel Lust dazu. Aber dennoch haben sich die Bergtouren als schöne Erlebnisse bei mir eingeprägt. Der Blick in den Rückspiegel des Lebens lässt so manche...

Uli & die Demenz: Pack die Badehose ein…

Erinnerungen, Gefühle und Rätsel rund um einen 50er-Jahre-Hit „Wenn man in der Schule sitzt, über seinen Büchern schwitzt...“ so fängt ein Hit aus den 50er-Jahren an. Er heißt: „Pack die Badehose ein“. Und dann geht es mit viel Tempo weiter. Conny Froebess wurde mit diesem Lied als Kinderstar bekannt. Klaus und Hänschen radeln in diesem Hit durch den Grunewald an...

Uli & die Demenz: Tanzen kurbelt das Gehirn an

Warum Tanzen gut gegen Demenz ist Tanzen beugt einer Demenz vor. Manchmal finde ich Tanzen beschwingt, locker und leicht. Und manchmal auch ganz schön schwierig. Schwierig finde ich es meist, bis ich den Tanz kann. Dann wird es locker und leicht. Bis ich die Schrittfolge eines Tanzes einigermaßen im Kopf habe, benötige ich Zeit. Und Übung. Ein jüdischer Lehrer hat einmal...

Uli & die Demenz: Mit Gedenktagen aktivieren

Heute erinnere ich mich an… Es gibt jeden Tag etwas zu feiern. Irgend eine berühmte Person hat Geburtstag – oder man kann sich an ein historisches Ereignis erinnern. Das Ganze mit ein paar Spielen oder sonstigen Aktivitäten verbinden – und schon hat man eine fröhliche Aktivierungsrunde. Der Juli muss kein Sommerloch sein. Hier einige Vorschläge für Aktivitäten im Juli. Sie alle...

Uli & die Demenz: Wenn ich mal alt bin, lass ichs krachen

Gesundheitsvorsorge im Alter? Nein, Danke! Täglich Obst und Gemüse essen. Regelmäßig Sport treiben. Nicht zuviel Fleisch essen. Wer gewisse Regeln einhält, lebt gesünder. Diese Regeln gelten oft auch in Einrichtungen der Altenhilfe. Aber: Muss man im Alter noch so viele Regeln einhalten? Was ist wichtiger? Regeln oder Lebensfreude? Wer alt ist, hat Wünsche. Aber manchmal kennt diese niemand. Erich Schützendorf hat...

Uli & die Demenz: Oma, geh doch mal an die frische Luft!

Eine Episode rund um die korrekte Anrede von Heimbewohnern Sebastian machte ein Praktikum im Vinzenz-von-Bühler-Pflegeheim. Eines Tages saß er bei einer Bewohnerin, Frau Kunzelmann. Und als ich gerade vorbei kam, sagte er zu Frau Kunzelmann: „Komm, Oma. Geh doch mal an die frische Luft.“ Da nahm ich Sebastian zur Seite. „Sebastian“, sagte ich. „So geht das nicht. Wir sind hier das Vinzenz-von-Bühler-Pflegeheim....

Uli & die Demenz: Rätsel, die mit dem Klang von Redensarten spielen

Experimentieren mit Klängen von Wörtern Die Sprach-Melodie eines Satzes kann Erinnerungen an früher wecken. Ich habe einmal bekannte Redensarten verfremdet – mit Worten, die ähnlich klingen, aber etwas anderes bedeutet. Und ich war überrascht, wie gut das im Altenheim ankam. Die Bewohner hörten zu – und errieten in der Aktivierungsrunde tatsächlich die richtigen Redensarten. Das hätte ich nie gedacht. Wenn...